Saphiro's Blog

Archiv

Beltane Wochenende

Am Wochenende (genauer gesagt vom letzzten Donnerstag bis Mittwoch) waren mein Mann, eine Freundin und ich bei unserer Hohepriesterin.

Wir haben viel uinternommen: Waren wandern, haben Kräuter gepflückt und am Wochenende auch noch zwei Rituale abgehalten.

Das erste Ritual war das der Gründung eines Covens. Ja, seit dem Wochende bin ich Mitglied in einem Wicca-Coven der AlGard-Linie.

Und als Coven haben wir dann auch Beltane gefeiert. Es war wunderschön - wirsind zwar erst gegen 1 Uhr nachts losgegangen zum Ritualplatz - eine Wiese an einem Waldrand... Aber als wir dort ankamen, hat ein Käuzchen gerufen und wir habven Hirsche brunfen hören (heißt das so?) und nachher auch miteinander kämpfen hören...

Das Wetter war sehr mild, und es klarte immer weiter auf, so dass wir gegen Ende freie Sicht auf die Sterne hatten.

Im Ritual selbst haben wir zwei Besentänze gemacht, sind übers feuer gesprungen und haben orakelt ... das Gummibärchenorakel der Liebe. Okay, ich gebe zu - wir haben alle sehr gelacht unduns amüsiert. Aber wie heißt es so schön im Charge? "Alle Akte und Rituale der Freude sind meine Rituale...."

Ja, und dann haben wir vie gesungen - insgesamt 7 Chants, davon 6 auf deutsch...

Das Ritual haben wir dann gegen 5 Uhr beendet - und gegen halb sechs waren wir dann endlich wieder zu Hause bei meiner .. ääh.. unserer Hohepriesterin....

Das waren ein paar sehr schöne und interessante - wenn auch ein weig anstrengede - Tage....

Und nen leichten Sonnebrand hab ich auch noch bekommen *grummel*

1 Kommentar 5.5.06 12:34, kommentieren

Tageskarte v. 05.05.06

7 Schwerter


Seien Sie auf der Hut. Es könnte gut sein, daß man Sie heute über den Tisch ziehen will. Zeigen Sie, daß Sie mit allen Wassern gewaschen sind und sich nicht um den Finger wickeln lassen. Achten Sie darauf, daß Sie nicht bestohlen werden. Bei Verträgen und anderen Absprachen sollten Sie hellwach sein und mehr als sonst das Kleingedruckte lesen, damit Sie nicht übers Ohr gehauen werden. Vielleicht will Ihnen die Karte aber auch sagen, daß Sie heute bluffen und mogeln müssen, um eine Prüfung zu bestehen oder bei einem Gespräch nicht den Kürzeren zu ziehen.

5.5.06 12:36, kommentieren

Einweihungen

Ich freu mich total auf Morgen.
Da seh ich Llugil wieder - und nicht nur das...

Ich darf morgen gleich zwei Leute in den ersten Reiki-Grad einweihen.
Ich freu mich ja, dass es so langsam gut anläuft. Ich hatte ja eher die Befürchtung, dass ich elendig lange warten muss, bis ich mal jemanden einweihen darf - aber dies werden die zweite und dritte Eiweihung innerhalb von 2 Monaten sein...

Ich hoffe nur, sie verlaufen genauso gut wie meine allererste.... ein wenig nervös bin ich schon - aber ich denke, mit etwas mehr "Routine" wird das auch vergehen.. Ich weiß ja, dass ich es kann...

7 Kommentare 5.5.06 12:42, kommentieren

Litha Altar

Für den Litha Artikel der My Pascale habe ich diesen Altar aufgebaut....


Naja, vielleicht hätt ich doch eine grüne anstelle der roten nehmen sollen....

1 Kommentar 18.5.06 00:01, kommentieren

Erstkommunion 21.05.06

Ich bin von meiner Nichte (zusammen mit meinem Mann natürlich) zu ihrer Kommunion eingeladen worden.
OK; wenn ich schon ausdrücklich mit eingeladen werde, kann ich ja nicht fehlen. Also sind wir zusammen am Samstagabend nach Rheine gefahren, wo wir bei meiner Schwiegermutter übernachtet haben.
Schon vorher hab ich die ganze Zeit zu hören gekriegt: „Wenn du nicht willst, musst du nicht mit in die Kirche!“
Aber ich hatte mich entschieden – ich wollte mit zum Gottesdienst (ich war noch nie bei einer Kommunion, warum soll ich mir das nicht mal angucken?).
Hätte ich nur „Nein“ gesagt! Es hieß am Sonntag sehr früh aufstehen, damit wir gegen 8:30 Uhr zur Kirche fahren konnten … um 9 fing die Messe an.
Na gut, zu dieser Uhrzeit bin ich körperlich anwesend, mein Geist braucht noch so 1 bis 2 Stunden, bis er sich wirklich einschaltet.

Lange Rede, kurzer Sinn – in der Kirche haben wir uns nach ganz hinten in die Reihe gesetzt.
(Mein Mann erzählte mir auf der Heimfahrt, der Pfarrer hätte bei uns kurz gestutzt – wir haben beide unsere Pentagramme offen getragen).

Die Kommunion war recht interessant – es wurde viel gesungen… vor allem Lieder, die ich alle nicht kannte und die wohl jüngeren Datums zu sein scheinen („Du bist Spitze, du bist genial“)
Als Thema für die Kommunion wurde „Wir sind die Mannschaft um Jesus“ gewählt – und natürlich – warum muss das eigentlich überall ein Thema sein – wurde die Fußball WM auch erwähnt…. Fußball ist ein Mannschaftssport, aber es gibt noch andere….
Ein bisschen hab ich dann meinen Mann geärgert – der meinte Morgens zu mir, er wolle nicht am Mittelgang sitzen, denn da würde der Weihrauch vorbeikommen. Also saß ich am Mittelgang, in der Hoffnung, eine schöne Dosis einzuatmen … Nix! Niente! Nada! Kein Weihrauch… und das Weihwasser ist auch über uns rüber geflogen ohne, dass wir was abbekommen haben.
Jedenfalls – nach knapp 90 Minuten war alles vorbei, die Ministranten zogen vorne weg an uns vorbei (einer sah ganz niedlich aus, wenn auch etwas jung), dann kam der Pfarrer, gefolgt von den Kindern mit ihrer Familie… (also eigentlich genau so, wie sie reingekommen waren – nur dass die Eltern da schon saßen)

Hinterher sind wir dann essen gewesen …. Erst Schnittchen(für die, die noch nicht gefrühstückt hatten), dann wurde gegrillt und dann gab es Kaffee und Kuchen…
Gegen 19 Uhr haben wir die Oma von meinem Mann in ihr betreutes Wohnen zurückgebracht, danach sind wir dann in den Zug und nach Hause.
Nach einer Massage mit Arnikaöl (mir tat alles weh) bin ich recht schnell eingeschlafen… der Alkohol hat da wohl auch seinen Teil zu beigetragen…

3 Kommentare 22.5.06 10:48, kommentieren