Saphiro's Blog

Archiv

My Pascale Artikel Januar 2006

Imbolc – Das Fest der Flammen
Imbolc symbolisiert das Ende des Winters und den Frühlingsanfang - auch wenn wir in unseren Gefilden noch wenig von frühlingshaften Temperaturen verspüren! Spirituell und magisch aber können Sie sich schon darauf vorbereiten - Saphiro de Mabon verrät, was zu tun ist!

Imbolc - Das Fest der Flammen
von Saphiro de Mabon

Das dritte Fest im Wicca-Jahreskreis ist Imbolc, das am 2. Februar begangen wird. Dieses Fest symbolisiert das Ende des Winters und den Anfang des Frühlings. Weitere Namen für diesen Sabbat sind Candlemas und Lichtmess.


Mit dem Erscheinen der ersten grünen Triebe werden wir uns der neu erwachenden Lebenskraft bewusst. Die Tage werden wieder merklich länger. Die Göttin, die den Winter über in der Unterwelt verbrachte, kehrt jetzt zurück. Die Natur beginnt sich zu regen. Schneeglöckchen brechen durch das kalte Weiß hindurch – doch noch immer herrschen winterliche Temperaturen und fast überall liegt um diese Zeit noch Schnee.

Das heidnische wie auch das christliche Fest zum sind der Jungfräulichen Göttin gewidmet, deren Bild in der christlichen Maria aufgenommen wurde. Imbolc ist auch unter der Bezeichnung „Brigids Day“ bekannt, da an diesem Tag ursprünglich die Kelten der Göttin Brigid gedachten. Die katholische Kirche übernahm die keltische Göttin Brigid in ihren Kult und machte die "heilige Brigid" daraus , deren Gedenktag ebenfalls am 2. Februar begangen wird.


Die Zeit, in der die junge Hexe initiiert wird
In vielen Hexentraditionen und –zirkeln ist Imbolc das Fest, an dem neue Hexen ihre Initiation erhalten, ihre Einweihung. In einigen Traditionen erneuern bereits initiierte Hexen ihren Eid oder erhalten weitere Weihungen. Magisch gesehen ist dieser Sabbat eine gute Zeit für neue Pläne und die ersten Schritte zu deren Umsetzung. Auch Kerzenmagie gehört traditionell zu dieser Zeit.

Reinigung und Erneuerung
Doch vor allen Dingen ist die Zeit dieses Festes eine der Reinigung und Erneuerung. Die Häuser und Wohnungen werden gründlich gereinigt (materiell wie spirituell) und neu gesegnet bzw. geschützt.

Die vorherrschende Farbe ...
... dieses Sabbats ist weiß, was der Reinheit und dem Neuanfang Ausdruck verleihen soll. Einige Hexen mischen auch rote Elemente dazu, z.B. eine rote Kerze, um das Leben zu versinnbildlichen.

Milch und helle Speisen...
... z.B. Fisch sind die vorherrschenden Speisen und Getränke.

Da Imbolc ein Fest der Kerzen ist, möchte ich Ihnen nachfolgend zwei Beispiele dafür geben, wie Sie Imbolc mit Kerzen besonders festlich begehen können:

Reinigungsritual zum Fest der Kerzen mit Salz und Besen

Sie benötigen hierfür einen Besen, eine kleine Schale mit Wasser, etwas Salz und so viele weiße Kerzen, wie Sie Räume zur Verfügung haben (zählen Sie den Flur mit!).

Bereiten Sie einen kleinen Tisch vor, auf dem Sie alle vorgenannten Dinge abstellen. Nun streuen Sie drei Prisen Salz gegen den Uhrzeigersinn in die Schale mit Wasser. Halten Sie anschließend ihre Hände darüber und stellen Sie sich vor, wie ein hell strahlendes weißes Licht aus Ihren Handflächen in die Schale strömt.

Nun schnappen Sie sich den Besen und fegen Sie die Räume aus. Es geht hierbei nicht so sehr um den physischen Schmutz, den sie fortfegen, sondern den spirituellen. Stellen Sie sich ruhig vor, wie Sie große Staubwolken aufwirbeln. Nehmen Sie sich jeden Raum vor, auch den Flur. Anschließend gehen Sie mit der Wasserschale durch die Räume und versprenkeln überall etwas Salzwasser – achten Sie besonders auf Ecken. Stellen Sie sich vor, wie die aufgewirbelten Staubwolken von einer großen Welle einfach fortgespült werden.

Zum Abschluss nehmen Sie sich die Kerzen. Zünden Sie in jedem Raum eine Kerze an, gehen Sie gegen den Uhrzeigersinn mit ihr an der Wand entlang. Anschließend stellen Sie die Kerze im Zentrum des Raumes ab (sofern möglich) und stellen sich vor, wie sich eine gewaltige Feuersbrunst durch den Raum bewegt und die Reste an negativer Energie verbrennt, die vom Wasser nicht fortgerissen wurden. Die Kerzen lassen Sie unter Beobachtung abbrennen.

Kerzenmagie für Imbolc
Die Kerzenmagie ist eine der einfachsten magischen Methoden, die wir Hexen kennen und anwenden - das können Sie auch, wenn Sie selbst keine Wicca, kein Hohepriester, sondern einfach neugierig sind, oder das Bedürfnis nach einer besonderen Handlung an diesem Feitertag verspüren!

Nehmen Sie eine weiße Kerze zur Hand. Reinigen Sie die Kerze, indem Sie sie mit Salzwasser abreiben und sich dabei vorstellen, wie weißes Licht in die Kerze eindringt und diese von innen heraus strahlt. Anschließend ritzen Sie mit einer Nadel oder einem Nagel so knapp es geht einen Wunsch in die Kerze, z.B. beruflicher Erfolg, Glück, Wohlstand, Freundschaften schließen (halt alles, was Ihnen einfällt und Ihnen besonders am Herzen liegt).

Anschließend greifen Sie zu einem Feuerzeug oder Streichhölzern und zünden Sie die Kerze an. Und jetzt kommt der schwierigste Teil daran: Stellen Sie sich die gewünschte Situation möglichst genau vor. Und zwar so, als ob sie bereits eingetreten ist. Wenn Sie möchten, können Sie Brigid oder Maria um ihre Unterstützung bitten. Die Kerze lassen Sie bitte in einem Stück ausbrennen. Danach heißt es für Sie: Geduld aufbringen, bis Ihr Zauber sich manifestiert. Und seien Sie auch nicht überrascht, wenn sich der Zauber in einer anderen, gänzlich unerwarteten Form manifestiert – so etwas kann vorkommen, wenn man Wünsche äußert, die einem "nicht zustehen"!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß an diesem Sabbat und einen guten Start ins neue Jahr!

Blessed be!
Ihr Saphiro de Mabon

1 Kommentar 10.6.07 18:33, kommentieren

Ostara-Altar 2007

Dies war der diesjährige Ostara-Altar bei unserem Coventreffen und -ritual.

1 Kommentar 11.6.07 17:16, kommentieren