Saphiro's Blog

20.01.2007 - Das Reiki-Wochenende

Ohje, das war gestern Abend ein toller Start.
Ich stand rechtzeitig am Bahnhof, um Llugil abzuholen.
Dann hieß es, der Zug verspätet sich um 10 Minuten... Dann war es eine Verspätung um 30 Minuten wegen Schadensbehebung aufgrund von Unwetterschäden (offenbar lag etwas auf der Strecke zwischen Hannover und Stadthagen).
Aus den 30 Minuten wurden 45 Minuten ..

Schließlich, mit einer Verspätung von 40 Minten kam der Zug an...
Llugil hab ich sogleich erkannt - obwohl er jetzt ne Brille hat. Daran musste ich mich erstmal gewöhnen.

Zu Hause haben wir noch lange mit meinem Mann gequatscht, so dass wir erst nach 1 Uhr mit dem Schwarzmondritual begonnen haben.
Gegen halb 5 sind wir dann zu Bett gegangen.

Llugil hatte versucht, meinen Kreis zu sehen, aber außer starker Energien hat er ihn nicht wahrgenommen.
bei der Anrufung der Wächter hat er sie anders wahrgenommen, als wenn er sie anruft. bei mir seien sie "ernster" aufgetreten als bei ihm.
Und Hekate ist über den Altar gestiegen um den Kreis zu treten...

Was für ein Abend ...

Doch nun zum Reiki... Mit einer verspätung von2 Stunden haben wir das Seminar begonnen.
Ich hab Llugil kurz die hohe Ethik des 2ten Grades erklärt - eben weil wir ab jetzt mit dem Unterbewusstsein und anderen Aspekten von Menschen in Kontakt treten können.

Danach hab ich ihm die Einweihung gegeben und die 3 Symbole vorgestellt und erklärt, was man alles mit ihnen machen kann. Danach durfte er erstmal die Symbole zeichnen üben...

Ach ja, wir haben auch noch versucht, Energien in Farben zu schicken. ich hatte von meiner Lehrerin einen Ordnermit farbigen Folien besorgt - hab mich auf eine Farbe konzentriert und ihm über meine Hände zugestrahlt - er saß am anderen Ende des raumes... Es hat nicht immer funktioniert, aber als ich noch überlegte, welche Farbe ich ihm zuschicken solle und durch den Ordner blätterte meinte er "Jetzt seh ich nichts." Konnt er ja auch nicht, ich hab ja noch nicht geshickt gehabt.

Nach einer Mittagspause ging es dann weiter - ich habe ihm die 4 Methoden des Fernreiki erklärt, die Mental- und die Fernmentalbehanldung und das De-Programmieren.

Den Samstag haben wir mit einer Reikibehandlung abgegeschlossen, die ich ihm in Verbindung mit dem ersten Symbol dem CKR gegeben habe.

Oh, und das Scannen hab ich auch demosntriert und er sollte es dann auch an mir versuchen... Bis auf eine kleine Stele an meinem Knie (was immer noch verletzt ist) hat er keine Blockaden wahrgenommen..

Morgen geht es weiter - dann gilt es übe, üben und es geht um die Reiki-Führer...

20.1.07 23:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen